Service

Sprachförderkurs

Nach den neuesten Bestimmungen werden die zukünftigen SchulanfängeInnen bereits bei der Schülereinschreibung mit einem standardisierten Testverfahren auf die Beherrschung der Sprache getestet.
Je nach Testergebnis werden Kinder mit nicht deutscher Muttersprache in ordentliche/ außerordentliche SchülerInnen eingeteilt. Als a.o.-SchülerInnen gibt es die Unterteilung in eine Deutschförderklasse oder einen Deutschförderkurs. Diese Deutschförderung bleibt so lange bestehen, bis sie dem Unterricht in einer Regelklasse ohne zusätzliche Unterstützung folgen können. Der Übertritt kann in jedem Semester stattfinden. Spätestens nach 2 Jahren läuft der außerordentliche Status ab.


Ausgebildete DAZ-Lehrerinnen sind
• Frau Unterberger-Stocker Barbara, BEd.
• Frau Berhofer Carina, BEd.
• Frau Stinglmayr Doris, BEd.

weiterlesen ...
Informationen zum Coronavirus
teaser virus

» Näheres erfahren Sie hier